Vorstellung Samtgemeinde

Bereits seit dem Mittelalter ist Selsingen ein bedeutender Kirch-, Börde- und Marktort mit erster urkundlicher Erwähnung im Jahre 1219. Aktuell erfreut sich die Börde Selsingen konstanter Bevölkerungs- und Gewerbeentwicklung.

 

Politische Lage/Mehrheitsverhältnisse

Mit 16 von 25 Sitzen wird der Samtgemeinderat mit deutlicher Mehrheit von der CDU geführt, neuer Samtgemeindebürgermeister seit Herbst 2016 ist Gerhard Kahrs aus Haassel. Die CDU stellt sieben Gemeindebürgermeister in den acht Mitgliedsgemeinden Anderlingen, Deinstedt, Farven, Ostereistedt, Rhade, Sandbostel, Seedorf und Selsingen.

 

Größe

Die Gesamtfläche der Gemeinden beträgt 226,33 km².

 

Einwohnerzahl

Rund 9.800 Einwohner leben in der Samtgemeinde Selsingen, davon etwas mehr als ein Drittel in der Gemeinde Selsingen. Die Bevölkerungsdichte der Samtgemeinde beträgt 42 Einwohner je km².

 

 

 

Kinderbetreuung

Viel Wert wird in der Samtgemeinde Selsingen auf eine gute Versorgung mit Tageseinrichtungen für Kinder gelegt. An Kindertagesstätten unterhält die Samtgemeinde Kinderspielkreisgruppen in Anderlingen, Deinstedt, Farven, Sandbostel und Selsingen. Weiterhin gibt es Kindergärten in Haaßel, Ostereistedt und Seedorf sowie in Rhade mit Krippe (Träger Gemeinde Rhade) und Selsingen (Träger Kirchengemeinde) mit Krippe und Integrationsgruppe. Darüber hinaus befindet sich eine private Tageseinrichtung für alle Altersstufen in Rhadereistedt.

 

Schule

Eingeschult werden die Kinder in den Grundschulen Rhade und Selsingen. An den Grundschulen etablieren sich zunehmend Angebote der nachmittäglichen Schulkinderbetreuung. Anschließend können die Kinder die Heinrich-Behnken-Schule in Selsingen als Oberschule mit teilgebundener Ganztagsbetreuung oder die Gymnasien Zeven oder Bremervörde besuchen.

 

Soziale Einrichtungen

Neben verschiedenen Altenwohnungen ist ein privates Alten- und Pflegeheim vorhanden, außerdem gibt es mehrere Altenbetreuungskreise. In Selsingen befinden sich ein heilpädagogischer Kindergarten, eine Tagesbildungsstätte und eine Werkstatt für Menschen mit Behinderungen der Lebenshilfe.

 

Gesundheitswesen

Die Samtgemeinde Selsingen verfügt über eine flächendeckende ärztliche Versorgung. Ansässig sind vier Ärzte, drei Zahnärzte, drei Apotheken, sechs Tierarztpraxen, eine Hebamme, eine Diakonie-Sozialstation sowie drei Massageeinrichtungen.

 

Verkehrsanbindung

Die Samtgemeinde Selsingen verfügt über eine gute Verkehrsanbindung über die B 71 und die A 1. Als Nahverkehrsmittel sind vornehmlich die Schulbusse nutzbar.

 

Gewerbliche Schwerpunkte

Die Landwirtschaft ist der prägende Wirtschaftsfaktor in den Mitgliedsgemeinden. Insgesamt befindet sich die Landwirtschaft in einem starken Umbruch, die Nutzung regenerativer Energien durch Samtgemeinde SelsingenBiogasanlagen entwickelt sich überproportional. Aktuell sind bereits 27 Anlagen genehmigt, weitere sieben befinden sich im Genehmigungsverfahren. In der gewerblichen Wirtschaft stehenmittelständische Handwerks- und Dienstleistungsbetriebe im Vordergrund, deren Zahl sich in jüngster Zeit erkennbar erhöht hat. Nach Gewerberegister sind dieses etwa 500 Gewerbebetriebe. Imposant ist die Entwicklung einzelner Betrieb v.a. auch im Zulieferbereich.

 

Hilfsorganisationen

19 Freiwillige Feuerwehren mit 19 Feuerwehrhäusern, 24 Fahrzeugen und ca. 800 aktiven Feuerwehrmitgliedern bezeugen eine funktionierende Struktur im Feuerschutz.

 

Kirchen

In den evangelisch-lutherischen Kirchengemeinden Pella in Farven (selbständig), St. Gallus in Rhade und St. Lamberti in Selsingen findet ein aktives Gemeindeleben statt. Zur St. Lamberti Kirche in Selsingen gehört auch die Lagerkirche in Sandbostel.

Gedenkstätte Lager Sandbostel

Die Stiftung Lager Sandbostel wurde im Dezember 2004 gegründet und betreibt auf dem Gelände des ehemaligen Kriegsgefangenen-Mannschafts-Stammlagers (Stalag) XB aktive Gedenkstättenarbeit. Weitere Informationen unter https://www.stiftung-lager-sandbostel.de/.

 

Freizeitangebote

Ein reges Vereinsleben zeichnet praktisch alle Dörfer der Samtgemeinde aus. Es existieren etwa 50 Vereine, hiervon viele Sportvereine, in denen viele Sportarten bis hin zum Schießsport in allen Altersgruppen durchgeführt werden. Selsingen verfügt über ein Freibad, weitere Bäder finden sich in Granstedt und Rhadereistedt, es gibt Tennisplätze, Reithallen, einen Trimm-Dich-Pfad, ein Beachvolleyballfeld, einen Flugplatz, einen Wurftaubenstand sowie eine Skateranlage.

Touristik

Ob Übernachtungsmöglichkeiten in Ferienhäusern und Hotels, Campingplatz oder Urlaub auf dem Bauernhof, die Samtgemeinde Selsingen bietet ein attraktives Umfeld für Touristen. Insbesondere das Radwandern zur Erkundung der Steinerlebnisrouten, die Nutztierrouten, die Mühlenroute oder auch die Wasserwandermöglichkeiten laden zum Kennenlernen der Region ein. Sehenswürdigkeiten sind das Heimathaus Greven Worth in Selsingen, die Galleriewindmühle Elisabeth in Selsingen, die Wassermühle mit Landfrauencafe in Eitzmühlen, die Heimatstube in Rhade, aber auch das Lager Sandbostel.

 

Weiteres

Fast alle Dörfer der Samtgemeinde haben schon am Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden - unser Dorf hat Zukunft" teilgenommen. Nirgendwo finden sich mehr Golddörfer.
Sehr wichtig ist den Selsingern die enge Verbundenheit zu den Bundeswehrangehörigen der Kaserne Seedorf. Mit rund 3.500 Soldaten und vielen Stellen der zivilen Verwaltung stellt dieses nicht zuletzt auch einen Wirtschaftsfaktor der besonderen Bedeutung dar.
Die positive Entwicklung der Samtgemeinde Selsingen ist ein besonderer Verdienst vieler verdienter CDU-Politiker, die Bewahrung und Fortschritt in besonderem Maße zu verbinden wussten und wissen.